Allgemeine Geschäftsbedingungen

Seitens des Kunden wird bestätigt, daß das zu betreuende Tier alle erforderlichen Schutzimpfungen erhalten hat (Impfausweis bitte für Notfälle hinterlegen) und regelmäßig Floh- und Wurmmittel erhält. Es werden nur haftpflichtversicherte und steuerlich gemeldete Hunde aufgenommen. Die Steuermarke bitte mitbringen. Sollten die vorstehenden Voraussetzungen entgegen der Erklärung des Kunden nicht vorliegen, verpflichtet sich dieser, der Tierpension den entstandenen Schaden zu ersetzen und die Pension von allen Schadenersatzansprüchen Dritter insoweit frei zu stellen.

Der Pensionspreis ist im Voraus zu entrichten. Es erfolgt keine Rückzahlung bei vorzeitiger Abholung. 

Bei unkalkulierbarer Aufenthaltsdauer (z.B. Krankenhausaufenthalt des Besitzers) wird der voraussichtliche Betreuungspreis fällig. Zu viel bezahlte Beträge werden in diesen Fällen bei Abholung des Tieres zurück erstattet. 

Der Pensionsplatz gilt als fest gebucht, sobald eine Anzahlung in Höhe von 50.- € pro Tier bzw. der im Vertrag genannten Summe auf meinem Konto eingegangen ist. Bei kurzfristigen Absagen (unter 30 Tagen vor Pensionsbeginn) wird diese einbehalten bzw. der im Pensionsvertrag angegebene Betrag.

Es wird bei allen Absagen eine Bearbeitungsgebühr von 30.- € einbehalten.

Ohne erfolgte Anzahlung besteht keinerlei Anspruch auf einen Pensionsplatz.

In Notfällen wird ein von der Tierpension ausgewählter Tierarzt auf Kosten des Kunden aufgesucht.  Tierarztbesuche werden extra abgerechnet und zwar mit  14.- € pro Stunde. Hinzu kommen die Kilometergeld-Kosten in Höhe von 0,50 € pro tatsächlich gefahrenem Kilometer. Bei behandlungsbedürftigen Erkrankungen, welche über orale Medikamentengaben hinausgehen, wird das erkrankte Tier für die Dauer der gesamten Behandlung in eine Tierklinik verbracht, um dort fachmännisch versorgt zu werden (z.B. Augenerkrankungen, bei denen das Auge mehrmals täglich versorgt werden muß). 

Da in meiner Pension die artgerechte Rudelhaltung (bei Hunden) praktiziert wird und die Hunde viel Freilauf in zum Teil unebenen Gelände erhalten, kann für Verletzungen,  keinerlei Haftung übernommen werden (z.B. Beinbruch beim Toben etc.). Es werden keine läufigen oder evtl. läufig werdenden Hündinnen aufgenommen. Sollte eine Hündin während ihres Aufenthaltes hier gedeckt werden, wird meinerseits jegliche Haftung ausgeschlossen. Entstehende Kosten trägt ausschließlich der Kunde.

Kleintiere und Katzen können sich ebenfalls in begrenzten und gesicherten Freilaufarealen aufhalten. Auch hier kann keinerlei Haftung übernommen werden.

Ich sichere absolute Sorgfalt zu, kann aber auch für das Ableben eines Tieres keine Haftung übernehmen. Im Falle des Ablebens während der Aufenthaltsdauer bei der Tierpension wird eine Verwahrung von mehr als einem Tag nicht geschuldet. Die Pension ist berechtigt, über den Verbleib zu entscheiden, verpflichtet sich jedoch zur unverzüglichen Benachrichtigung des Kunden.

Katzen, welche im Gemeinschaftsbereich urlauben, sind so zu kennzeichnen, das ein Vertauschen (insbesondere bei schwarzen, schwarz-weißen und getigerten Katzen) ausgeschlossen ist. Hierfür eignen sich bunte, selbstlösende Halsbänder. Bei gechipten Katzen muß die Chipnummer im Impfausweis zu finden sein.  Für ein Vertauschen wird keine Haftung übernommen.

Ableinen des Hundes im Gelände erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden.  Ableinwunsch des Kunden ist im Betreuungsvertrag gesondert zu bestätigen. Die letztendlich Entscheidung, ob ein Hund ableint wird oder nicht, muß jedoch bei der Tierpension verbleiben.

Tiere, welche nicht spätestens bis zu zwei Wochen nach dem vereinbarten Pensionstermin abgeholt werden, gehen in die Vermittlung. Alle hieraus resultierenden Kosten trägt der Kunde.

Änderungen und Ergänzungen zu allen vorgenannten Bedingungen müssen schriftlich vereinbart werden.

Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. An die Stelle einer unwirksamen Bestimmung soll diejenige gesetzlich Zulässige treten, die der unwirksamen Bestimmung inhaltlich und wirtschaftlich am nächsten kommt.

Gerichtsstand ist Schwarzenbek.