Aktuelles



Aktualisiert: 18.07.2017

 



Nach dem 22. Juli sind bis zum Ende der Schulferien keine Besichtigungen möglich. Dann gehört meine gesamte Zeit den Pensionsgästen. Ich bitte um Verständnis.







Endlich ist es da, mein neues Schild. Der Goldie darauf ist meine Buffy in ganz jungen Jahren:-)










Da ich in puncto Kleintiere kürzer treten werde, stand die Frage im Raum: Was wird aus den schönen Außengehegen? Viel zu schade, um sie ungenutzt leerstehen zu lassen.

Gleichzeitig nimmt die Nachfrage nach meinen großen Einzelzimmern - bis zu 3 Katzen aus einem Haushalt können darin wohnen - stetig zu. Und fast jede Katze freut sich über einen dazugehörigen Außenauslauf. Somit habe ich mir mal wieder einen Kringel in mein Hirn gedacht und auf den nachfolgenden Bildern finden Sie die Lösung. Leider ist Draht schwer zu fotografieren.

Das größte Problem war die Tatsache, daß der Weg unter der Verbindungsbrücke für Menschen gefahrlos begehbar bleiben mußte. Zudem sollen auch ältere Katzen den Weg in das Außengehege problemlos bewältigen können. Die Zuwegung ist nun fertig, zur Zeit stehen 13 qm Außengehege zur Verfügung. Allerdings muß dieses noch gestaltet werden, was aber in Kürze passiert.



                   



                   



                       






Bei An- und Abreise und für Besichtigungen halten Sie sich bitte unbedingt an die vereinbarten Zeiten. Ansonsten kann es Ihnen passieren, daß Sie längere Zeit vor der Tür warten müssen.

An Sonn- und Feiertagen ist keinerlei An- und Abreise möglich und es gibt absolut und überhaupt keine Ausnahmen.


Denken Sie bitte an die Anzahlung für die von Ihnen reservierten Plätze oder Gehege bis spätestens eine Woche nach Bestätigung meinerseits. Ansonsten werden diese gestrichen und anderweitig vergeben.




Endlich konnte ich meinem geplanten Pflanzwahn im Eingangsbereich frönen. Nu muß "dat Zeug's" nur noch wachsen.










Und weiter ging es mit den Renovierungsarbeiten:

Im Katzenbereich, dem bislang als "Seniorenzimmer" bezeichnetem Bereich, wurde dem Wunsch von Wohnungskatzen-Besitzern entsprechend, ein Zimmer ohne Außenauslauf eingerichtet. Das große Bett ist verschwunden und nun viel Platz vorhanden. Allerdings wurde es - wie alle meine Räume - so möbliert, daß auch Menschen sich gerne darin aufhalten.

               


               




Je nach Buchungsaufkommen können hier bis zu 4 Katzen unterkommen. Häufig wird es auch als Einzelzimmer für 2 und mehr Katzen aus einem Haushalt gebucht.

Da das Zimmer unterteilt werden kann, haben - und werden auch zukünftig - Kleintiere und Frettchen im möbellosen Bereich ihren Urlaub mit einem für eine Tierpension sehr großzügigem Platzangebot verbringen. Und keine Angst: es urlauben hier entweder Kleintiere oder Frettchen oder Katzen, niemals zwei Tierarten gemeinsam. Die Plätze werden nach dem Motto: "Wer zuerst bucht ..." vergeben.







Vieles hat sich in den ersten Wochen des Jahres getan:

Im Katzenbereich wurden die Platten neu verlegt.

Es gibt jetzt eine Zuwegung mit Platten zum Katzenbereich. Die schlammigen Tage sind somit vorbei.




Der Eingangsbereich wurde komplett gepflastert und die vorherigen Engpässe beseitigt.

                     

Zudem wurde eine neue Zaunverkleidung angebracht.

All diese Bereiche müssen in den nächsten Wochen noch aufgeräumt und  "aufgehübscht" werden.

Und nun möchte ich von jedem Kunden mindestens drei Ohhhhs und vier Ahhhs hören beim nächsten Besuch:-)))